Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Bad Vilbel hat einen Antrag der Grünen-Fraktion aus der Stadtverordnetenversammlung nun umgesetzt und in der Ausfahrt des Rewemarktes in der Friedberger Straße ein Hinweisschild sowie zur Verdeutlichung ein Piktogramm angebracht, das die ausfahrenden Autofahrer auf die kreuzenden Radfahrer hinweist. „Die Situation hier ist sehr unübersichtlich und deshalb haben wir sowohl ein Schild als auch ein Piktogramm angebracht“, erklärt hierzu der Erste Stadtrat und Verkehrsdezernent, Sebastian Wysocki.

Der Antrag der Grünen, der zunächst auch eine Beschilderung in Höhe der ATU-Filiale vorsah, wurde nur für den Bereich des Marktes im Stadtparlament einstimmig angenommen und um das Piktogramm erweitert. „Im Bereich von ATU haben wir keine derart unübersichtliche Situation wie kurz vorher am Rewemarkt. Die Straßenverkehrsbehörde hat deshalb in ihrer Stellungnahme zum Antrag der Grünen deutlich gemacht, dass ein Schild und ein zusätzliche Piktogramm in der Ausfahrt des Marktes geeignet wären“, so Wysocki, der sich nach Anbringung des Schildes und des Piktogramms vor Ort ein Bild machte.

„Wie gewünscht, ergänzt das Piktogramm das Schild sehr sinnvoll. Man muss noch einmal darauf hinweisen, dass lediglich das Straßenschild selbst, verkehrsrechtlichen Charakter besitzt und das Piktogramm stets der optischen Verdeutlichung dient. Hier ist dies erneut sehr gut gelungen“, befindet der Erste Stadtrat abschließend.

Quelle: bad-vilbel.de

« Magistrat beschließt Standortverträge für öffentliches W-Lan Wenn es lacht, fahren Sie richtig: Mobile Geschwindigkeitsmesstafeln an ersten Standorten installiert »